Voltipferde und Trainer

Countdown, Quidam und ? (kommt hoffentlich bald) sind Vereinspferde, die im Leistungsbereich eingesetzt werden, bzw. eingesetzt werden sollen.

Kasi ist ein Privatpferd, der für Schritt-Schritt eingesetzt wird.

Dazu gesellen sich Lotti, Goldi, Danny und Toni, die noch in der Ausbildung sind und bislang kein Turnier gegangen sind.

Argonaut hat sich im August 2021 schwer verletzt. Wir hoffen sehr, dass er 2022 wieder ins Aufbautraining kommt und vielleicht auch wieder auf Turniere gehen kann.

Verantwortlich für das Voltigieren im Verein ist Sabine Kersten.

Das Zusatztraining in der Stöckachhalle verantwortet Volkmar Kersten.

Neben den Haupttrainern gibt es zahlreiche Helfer, ohne die das Training mit 8 Gruppen nicht möglich wäre. Sie sind meistens Voltis des Förderteams oder haben schon lange selbst voltigiert. Neben der Weitergabe ihrer Erfahrung bietet dies auch die Gelegenheit für uns, den eigenen Trainernachwuchs gezielt zu fördern. Sollte später die Ausbildung die Teilnahme am Leistungssport auf hohem Niveau nicht mehr ermöglichen, können sie als Trainer Teil des Teams bleiben oder in anderen Vereinen als Trainer mit etwas Erfahrung unterstützen.