Der neue Sandplatz ist da!

Unsere größte Fläche konnte bislang mit viel Aufwand nur wenige Tage im Jahr genutzt werden.

Das haben wir geändert. Aus dem großen Rasenplatz wurde ein Sandplatz.

Seit Oktober 2016 prüften wir verschiedene Anbieter von Reitplätzen und verschiedene Reitbeläge.

In mehreren Besprechungen haben wir mit dem Bauamt und den verschiedenen Abteilungen des Landratsamtes die Rahmenbedingungen für einen möglichen Neubau des Platzes besprochen.

Seit Dezember 2018 lief der Umbau.

 

Verfolgen Sie, wie sich der Platz verändert hat und unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Patenschaft für den neuen Sanplatz.

Die Firma Vornbrock wird einen Sandplatz bauen, der dem heutigen Platz entspricht.

Es kommen nur reine Naturmaterialien (Steinbruch und Sand) ohne Recyclingmaterial oder Kunstfasern zum Einsatz. Die Beregnung erfolgt mit Frischwasser durch 11 automatisch gesteuerte Beregner.

 

Der neue Platz bietet

  • optimale Trainingsmöglichkeiten für den leistungsorientierten Pferdesport
  • Ausweichmöglichkeiten für den steigenden Bedarf an Reitunterricht
  • Raum für neue Angebote im Breitensport und zur Bodenarbeit
  • Platz für neue Lehrgänge

 

Die Finanzierung erfolgt grundsätzlich über eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge zum 01.01.2019.

Durch Spenden und Sponsoring im Umfeld des neuen Platzes nutzen wir die Möglichkeit der Sondertilgung des für die Finanzierung notwendigen Darlehens.

 

Für Sponsoringauftritte bietet sich die Bandenwerbung am Gelände an. Feste Planen und Aluverbundplatten eignen sich bestens für einen Auftritt am Rande des Platzes.

Der Reitplatz liegt an der Zufahrt zum Vereinsgelände, das von Spaziergängern unter Woche und am Wochenende hoch frequentiert ist. Außerdem präsentiert sich das Unternehmen so automatisch bei den Reitsportveranstaltungen des Vereins. Gerne bieten wir Ihnen ein individuell abgestimmtes Paket an und bitten Sie uns per Mail zu konatktieren, damit wir Ihnen ein Angebot erstellen können.

Ihre Ansprechpartner im Reiterverein sind Herr Sebastian Brucker und Herr Michael Buddeberg.